Wie es zum neuen Platz der Deutschen Einheit in Burghausen kommt

Veröffentlicht am in Kategorie Burghausen - 0 Kommentare

Die Umbenennung des bisherigen „Platzes der Deutschen Einheit“ in „Dr.-Wilhelm-Hoegner-Platz“ läßt einige Stadträte, die gegen die Umbenennung waren, nicht in Ruhe. Nicht lange nach der Umbenennung des Platzes diskutieren die Stadträte erneut, um einen neuen Platz zum Gedenken an die Deutsche Einheit zu finden.

Dr. Gerfried Schmidt-Thrö schlägt in seinem Antrag vor, den namenlosen Grünzug, eine Parkanlage zwischen der Unghauser Straße und der Berchtesgadener Straße, zu benennen. Ihm ist es wichtig, dass das Ereignis der Wiedervereinigung nicht in Vergessenheit gerät.
Außerdem werden der Berliner Platz am Bahnhof und der Platz vor dem Bürgerhaus als mögliche neue Orte für den Namen „Platz der Deutschen Einheit“ diskutiert.
Zudem wird vorgeschlagen, statt einer Umbenennung dem bestehenden Namen des Platzes den Namen „Platz der Deutschen Einheit“ hinzuzufügen, z.B.: „Berliner Platz – Platz der Deutschen Einheit“. Letzteres wird jedoch abgelehnt.


Park der Deutschen Einheit mit "Berliner Mauer" Foto: Karin Müller Schmied

Beim Grünzug stellen die dort im Park vorhandenen Stelen vom Tor bis zum Fragment auch einen Bezug zur eingerissenen Berliner Mauer her. Änderungen in der Anschrift für die anliegenden Bewohner und ggf. Firmen sind zudem dann nicht nötig. Der Park mit seinen Sitzgelegenheiten „eignet sich eher zur Besinnung als ein lauter Platz.“ 1

Nach einigem Hin und Her rückt Bürgermeister Hans Steindl von seinem Vorschlag ab, den Bürgerplatz am Bürgerhaus nach der Deutschen Einheit zu benennen und schließt sich dem Vorschlag von Dr. Gerfried Schmidt-Thrö an.

Mit 20 Stimmen wird einstimmig beschlossen, dass der Grünzug den Namen „Park der Deutschen Einheit“ erhält.
Die Feierlichkeiten zur Benennung erfolgen erst in der 2. Jahreshälfte, da im Oktober der Tag der Deutschen Einheit und im November der Jahrestag des Mauerfalls stattfindet.

——

1 Burghauser Anzeiger, 08.06.2009

Kommentare

Keine Kommentare

Erzählen Sie mir Ihre Geschichte!

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.